Mit Körper und Kopf im Kaukasus

Georgien ist ein Trendreiseziel. Linienflüge aus der ganzen Welt bringen Touristen in die Hauptstadt Tiflis und die verwinkelten Gassen der Altstadt. Aber gerade auch in die Bergregionen abseits der europäisch anmutenden Großstadt lohnt sich ein Abstecher – jedoch nicht mit einer geführten Tour, sondern auf eigene Faust. Die Geschichte eines Wochenendtrips auf georgische Art, zwischen Marschrutka und Sowjet-Charme.

T -R -U – T – H

I recently applied for a masters degree and in my application, I had to discuss the biggest threat to journalism in my country. The following text is the original essay from my application. In these turbulent days, I thought it might be worth sharing, since it not only highlights new challenges to our profession, but…

Ein Glas Discounter-Wein auf die Zukunft!

Es ist wieder einmal Zeit. Zeit für lange Tage in der Bibliothek, für Traubenzucker-Hamsterkäufe, panische Telefonate und jede Menge Schweiß: Die Prüfungsphase naht. Täglich sieht man mehr besorgte Gesichter, die in der Mensa nur schnell etwas Essen bunkern können, bevor es zurückgeht an die Arbeit, an Anatomie und Astronomie, Handelsrecht und Hydrologie.  Ich sehe mich…

Irgendwo in der Mitte

Zeynep und Deniz sind jung, weiblich und türkisch. Sie sind irgendwie auch europäisch, zumindest wirkt das manchmal so, nachdem sie ihr Auslandssemester in einer europäischen Großstadt verbracht haben. Religiös sind sie auch, fünf Mal am Tag beten macht aber eben auch keiner mehr. Ich habe mit den beiden befreundeten Studentinnen in einer türkischen Universitätsstadt über…

Gute Nacht, Berlin

Heute Nacht, Berlin, da habe ich dir beim Schlafen zugesehen. Da saß ich ohne ein Tröpfchen Alkohol im Blut nachts um zwei oder kurz vor drei in deinen gelben Bussen und gelben Bahnen und habe dir leise ein Schlaflied gesungen. Zu nüchtern, um noch tanzen zu wollen, zu müde, um in deinen blau-weiß-rot zerquirlten Polstern…